Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Müder Fuchs: Mittagsschläfchen im Garten

Kolbermoor - Ein müder Fuchs ließ sich auch durch Lärm nicht aus der Ruhe bringen. Er hielt seelenruhig sein Mittagsschläfchen im Garten eines Mehrfamilienhauses.

Auf dem Conradty-Gelände/Alte Spinnerei treibt sich seit einer guten Woche ein Jungfuchs herum. Bisherige Anrufe lauteten "Fuchs im Stadtgebiet und sehr zutraulich". Am Pfingstsonntag war die Mitteilung schon spannender: Diesmal lag der kleine Kerl schlafend im Garten eines Mehrfamilienhauses. Selbst rütteln am Zaun oder Lärm hielt den Racker nicht von seinem Nachmittagsschlaf ab. Er zollte die Störung lediglich mit einem kurzen Blick, streckte sich und schlief dann einfach weiter.

Dem Jäger ist es nicht möglich, einen gesunden Fuchs in bebautem Gebiet zu erschießen. Ebenso ist es unmöglich, ihn umzusiedeln. Die Jäger bitten, den Fuchs nicht zu füttern, da er sonst gar nicht mehr in seinen natürlichen Raum zurück kehrt.

Zutrauliche Füchse auch in Bad Aibling

Erst Ende Mai trieben sich ein oder mehrere Füchse in bewohntem Gebiet in Bad Aibling umher. Einer der Füchse hatte sich laut Auskunft einer hinzugezogenen Jägerin bereits an die Nähe von Menschen gewöhnt. Womöglich derselbe Fuchs hatte sich auf Nahrungssuche durch eine Katzenklappe eines Mehrfamilienhauses ins Innere verirrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare