Kontrolle an der Alz: Feuerstellen verboten

Burghausen - Bei bestem Osterwetter kontrollierte die Polizei an der Alz, ob im Rahmen von Grillparties unerlaubte Feuerstellen entfacht wurden. Die Beamten wurden prompt fündig.

Am Samstag, 23.4.11 wurde durch die Polizei mit Beteiligung von Fischereiaufsehern gegen 19 Uhr eine Begehung des südlichen Alzufers durchgeführt. Hierbei wurden zwei Gruppen angetroffen, die unter anderem offenes Feuer entzündet hatten, einen Holzkohlegrill betrieben sowie Tische, Bänke, Grillgut und diverse alkoholische Getränke mit sich führten.

Die Feierlichkeiten wurden jeweils beendet, der Platz von den Betroffenen aufgeräumt und anschließend verlassen. Gegen die 19 anwesenden Personen wird jeweils eine Anzeige nach dem Bayerischen Waldgesetz erstattet.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, dass offene Feuerstellen an der Alz verboten sind und weitere Kontrollen bei geeigneter Witterung durchgeführt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser