Kontrolle in Burgkirchen

Fahrer mit gefälschtem Führerschein aufgeflogen

Burgkirchen - Am Montag, gegen 10 Uhr, wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Burghausen in Burgkirchen, Burghauser Straße, der Fahrer eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Die Nervosität des deutsch-französischen Staatsbürgers veranlasste die Beamten dazu, den ausgehändigten französischen Führerschein einer näheren Betrachtung zu unterziehen. Das Dokument erwies sich als eine Totalfälschung, weshalb dem 25-Jährigen die Weiterfahrt untersagt wurde. Nach der weiteren Abklärung auf der Inspektion kam er wieder auf freien Fuß. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Nach Feststellung der Sachlage am Kontrollort übergab der Fahrer den Fahrzeugschlüssel seinem 45-jährigen Beifahrer zur Weiterfahrt, welcher den Beamten einen echten serbischen Führerschein vorweisen konnte.

Warum der Beifahrer den Kleintransporter nicht von Anfang an fuhr, konnte im Nachgang im Rahmen der büromäßigen Ermittlung ans Tageslicht gebracht werden. Sein serbischer Führerschein berechtigt ihn nicht zum Fahren in Deutschland. Auch gegen den 45-jährigen Deutschen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Des Weiteren wird gegen die Halterin des Fahrzeuges wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser