Kripo klärt Posteinbruchserie auf

Landkreis - Bereits seit Wochen ermittelte die Kripo wegen mehrere Posteinbrüche. Zwei Männer konnten jetzt gefasst werden. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Am vergangenen Wochenende wurde von zunächst unbekannten Tätern in zwei weitere Postzustellstützpunkte eingebrochen und offenbar gezielt Tresorwürfel angegangen.

Der oder die unbekannten Täter drangen im Zeitraum von Samstag, 19.03.11, 15.15 Uhr, bis Montag, 21.03.11, 07.00 Uhr, in diese Objekte ein.

Dabei wurde im Gemeindebereich Schonstett ein Tresorwürfel entwendet.

Es wurde ein relativ geringer Bargeldbetrag erbeutet.

Im Objekt in Weyarn wurden eine Außentüre aufgehebelt und aus den Geschäftsräumen zwei Tresorwürfel abtransportiert. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet, dafür entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Aufgrund einer Zeugenaussage und dazu geführter Ermittlungen konnten nun zwei Tatverdächtige, ein 36 jähriger Rosenheimer und ein 23 Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim, festgenommen und überführt werden.

Die beiden Männer befinden sich bereits in Untersuchungshaft. Ihnen werden 14 Einbruchsdiebstähle in Zustellstützpunkte der Post zur Last gelegt. Der Gesamtschaden beläuft sich in einem 5-stelligen Eurobereich.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser