Kurz vor dem See: Ehefrau rettet die Situation

+
Erst durch einen beherzten Griff ins Lenkrad durch die Ehefrau konnte Schlimmeres verhindert werden.

A93/Flintsbach - Erst durch einen beherzten Griff ins Lenkrad durch die Ehefrau konnte Schlimmeres verhindert werden, als ein 77-Jähriger das Gaspedal mit der Bremse verwechselte.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung

Ein 77-jähriger Kaufmann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck parkte seinen Geländewagen vorwärts auf dem Parkplatz Petersberg an der A93 ein. Noch nicht ganz an das nagelneue Fahrzeug gewöhnt, trat er statt auf die Bremse auf das Gaspedal, worauf der Pkw einen Satz nach vorn machte und eine fest verankerte Mülltonne rammte. Anschließend rollte er die steile Böschung hinab und durchbrach einen Maschendrahtzaun. Wenige Meter vor dem Autobahnsee nahm die beifahrende Ehefrau die „Sache“ in die Hand, griff beherzt in das Lenkrad und steuerte den Pkw gerade noch rechtzeitig rechts am Ufer vorbei. Es entstand Fremdschaden ca. 250 Euro, Eigenschaden ca. 2000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser