Ladekran schlägt gegen Brücke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rattenkirchen/Mühldorf - Völlig unerwartet löste sich ein Ladekran aus der Verankerung eines Lkw. Anschließend krachte der Kran gegen die Betondecke einer Brücke.**Erstmeldung mit Fotos**

Am 30. Mai gegen 3.50 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Wonneberg mit einem Lkw samt aufgebautem Kran sowie einem Anhänger die B 12 in Richtung Mühldorf.

Während der Fahrt unter der Brücke der Kreisstraße MÜ 37 öffnete und hob sich der Kran aus unbekannten Gründen und schlug dabei gegen die Betondecke der Brücke. Dabei wurde der Kran aus der Verankerung gerissen und löste sich zusammen mit dem Anhänger vom Zugfahrzeug. An der Brückendecke entstanden Betonabplatzungen und die Teerdecke wurde auf ca. fünf Quadratmeter beschädigt. Der Kran, die Anhängerdeichsel und die Frontbordwand des Anhängers wurden ebenfalls zum Teil vollständig beschädigt. Andere Fahrzeuge oder Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall nicht gefährdet.

Die Straßenmeisterei Ampfing war zur Absicherung und Schadensbegutachtung vor Ort. Das Straßenbauamt Rosenheim veranlasste ein Brückengutachten. Ein technisches Gutachten bezüglich des Lkw wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein nicht durchgeführt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Beim Auslesen des Kontrollgerätes des Lkws durch Beamte der Verkehrspolizei Traunstein stellte sich heraus, daß der Lkw-Fahrer eine nicht für ihn ausgegebene Fahrerkarte benutzte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser