Am Montag gab es einige dubiose Anrufe

Kripo warnt vor betrügerischen Gewinnversprechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - "Tolle Reise gewonnen und das Taschengeld noch dazu!" So lautete es mehrfach am Montag bei Telefonaten mit einigen Rosenheimern - die Kripo warnt vor diesen betrügerischen Anrufen.

Drei Mitteilungen aus dem Raum Rosenheim wegen betrügerischen Gewinnversprechen gingen allein am heutigen Montag bei der Kripo ein. Die Damen und Herren aus dem Landkreis waren den Betrügern nicht auf die Schaufel gesprungen und hatten nachgehakt, bevor sie Angaben über sich und ihr Konto preisgaben.

"Nur noch einige Daten seien nötig"...

"Eine hochwertige Reise mit Partner und obendrauf das gesamte Taschengeld" hätten sie angeblich gewonnen, so die betrügerischen Anrufer. "Alles sei bereits in die Wege geleitet", lautete es weiter. "Nur noch einige Daten seien nötig"… Geburtsdaten und Kontonummern wollten die Betrüger erfragen und sicherlich wären noch weitere Fragen entstanden, hätten die Angerufenen nicht begonnen ihrerseits Fragen zu stellen. Ganz plötzlich waren dann die Gespräche beendet, denn Antworten auf die Fragen "Welches Gewinnspiel", "Wo habe ich da teilgenommen" usw., konnten die Betrüger natürlich nicht beantworten…

Seriöse Gewinnspielbetreiber informieren schriftlich!

Sicherlich dürften viel mehr als die drei bei der Polizei bekannt gewordenen Anrufe durch die Betrüger getätigt worden sein. Nicht auszuschließen ist, dass der ein oder andere Angerufene auf die Masche hereingefallen ist. Somit warnt die Kripo ausdrücklich davor, Anrufern persönliche Angaben oder Kontodaten zu nennen. Seriöse Gewinnspielbetreiber informieren schriftlich! Und in der Regel kann man sich auch erinnern bei welchen Gewinnspielen man teilgenommen hat.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser