Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Unfälle am Montag im Innsalzach-Gebiet

Insgesamt 20.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Landkreis - Am Montag kam es im Innsalzach Gebiet gleich zu mehreren Unfällen. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf mehrere tausend Euro. Schwer verletzt wurde zum Glück niemand.

Am 18. Januar um 7.15 Uhr befuhr ein 51-jähriger Waldkraiburger mit seinem Pkw VW die Von-der-Tann-Straße. Er wollte nach rechts in die Staatsstraße 2352 abbiegen und übersah hierbei, dass schon ein Pkw an der Einmündung stand und verkehrsbedingt warten musste. Es kam zum Auffahrunfall. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Schaden am Audi circa 2500 Euro und am VW circa 3500 Euro.

In Aschau Mazda übersehen

Am frühen Nachmittag gegen, 14.40 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall in der Kirchstraße in Aschau. Ein 76-jähriger Aschauer befuhr mit seinem Pkw Audi die Kirchenstraße in südlicher Richtung. An der Einmündung zur Staatsstraße MÜ 37 hatte er die Vorfahrt zu beachten. Hierbei übersah er aber einen von rechts kommenden Mazda-Fahrer und es kam zum Verkehrsunfall. Gesamtschaden an den Fahrzeugen circa 6.500 Euro. Beide Fahrer waren angegurtet und blieben unverletzt.

Verletzte Personen in Burgkirchen

Ein weiterer Unfall ereignete sich dann gegen 19.45 Uhr auf der B20 in Burgkirchen, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 20-jähriger aus Österreich befuhr mit seinem Pkw VW Golf die B 20 von Burghausen kommend in Richtung Hochöster. Eigenen Angaben zu Folge bemerkte er die Einmündung zur B 20/Staatsstraße 2107 bei Hochöster zu spät, weshalb er trotz einer Vollbremsung über die Einmündung rutschte und frontal in die dortige Böschung stieß. Durch den Unfall wurden sowohl der Fahrzeugführer als auch sein Beifahrer, ein 17-jähriger Österreicher, leicht verletzt. Am Pkw VW Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 5000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektionen Waldkraiburg und Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare