Verkehrskontrollen in und um Rosenheim

Über zweieinhalb Promille, aber keinen Schein!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Langweilig war der Polizei aufgrund mehrerer Alkoholsünder in der Nacht nicht. Einer war ohne Licht unterwegs, einer rammte eine Ampel und der dritte hatte keinen Schein.

Schlangenlinien, aber keinen Schein

Die Fahrt in "Schlangenlinien" wurde einem 38-jährigen Mann aus Rosenheim zum Verhängnis. Der Wagen fiel einer Streifenwagenbesatzung auf, da der Fahrer mehrfach auf die Gegenfahrbahn kam und teilweise gefährlich nahe dem Randstein kam.

Nach der der Kontrolle war der Grund für die "Schlangenlinien" schnell erklärt. Der Fahrer hatte über 2,5 Promille Alkohol und eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den F ührerschein konnten die Beamten erst gar nicht mehr sicherstellen, da der Fahrer diesen vor einiger Zeit bereits wegen Alkohol am Steuer abgegeben hatte. Gegen den Rosenheimer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Polizeistreife ohne Licht begegnet

Ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Rosenheim wurde in Prutting von einer Polizeistreife zur allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Er kam der Polizeistreife zur Nachtzeit ohne Licht entgegen. Im Rahmen der Kontrolle wurde schnell festgestellt, warum der Fahrer kann Licht aus seiner Sicht benötigt, denn er war selbst "stark benebelt".

Ein Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille Alkohol. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Besoffen gegen Ampel gekracht

Ein Pkw-Fahrer stieß frontal in die Ampelanlage an der Kreuzung Burgfried-/Westerndorfer Straße. Trotz des heftigen Anstoßes fuhr der Autofahrer weiter und entfernte sich von der Unfallstelle. Als die Beamten kurz danach an der Unfallstelle ankamen, war es nicht schwer, den verantwortlichen Fahrzeugführer zu ermitteln, denn das vordere Kennzeichen wurde durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen und lag noch gut sichtbar in einem größeren Scherbenhaufen. 

Wenig später konnte der Lenker angetroffen werden. Hier stellte sich der Grund der Unfallflucht auch sehr schnell heraus. Die Fahrerin, eine 24-jährige Hausfrau aus Rosenheim, war alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, nachdem eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Fahrerin muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser