Mehrere Zwischenfälle von Freitag auf Samstag

Alkoholmissbrauch im Minutentakt - Körperverletzung

Landkreis - Mehrere Einsätze aufgrund von alkoholisierten Personen musste die Polizei Rosenheim in der Nacht von Freitag auf Samstag verzeichnen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Polizeiinspektion Rosenheim innerhalb kurzer Zeit mehrmals zu Vorfällen mit Alkoholmissbrauch ausrücken. In vier Fällen war zum Schutz der deutlich alkoholsierten Personen eine Ausnüchterung in der Zellen unumgänglich.

Ein 19-jähriger Wörgler war derart desorientiert, dass er bis zum Eintreffen seines Vaters von den Beamten betreut werden musste. Obwohl dessen Eltern bereits in seinem Beisein angerufen wurden, wollte er innerhalb kurzer Zeit immer wieder, dass diese von der Polizei erneut verständigt werden. Der junge Mann was sichtlich erleichtert, als sein Vater ihn abholte.

Auseinandersetzung auf Fest bei Riedering

Auf der Party in Riedering kam es zwischen einem Ordner der Veranstaltung und einem Gast zu einer Auseinandersetzung. Der angetrunkene Gast wollte trotz der Aufforderung die Party zu verlassen, dort weiter verweilen. Plötzlich ging er auf den Ordner los und schlug mehrmals auf diesen ein, so dass dieser kurzfristig das Bewusstsein verlor.

Er wurde mit dem Rettungswagen in die RoMed in Rosenheim verbracht. Der 21-jährige Tuntenhausener blieb auch beim Eintreffen der Polizei sehr aggressiv und musste deshalb in Sicherheitsgewahrsam genommen werden. Auf ihn wartet nun ein Verfahren wegen Körperverletzung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser