Täter schlagen wieder zu

Einbruchsserie: Neunter Fall in der Region!

Landkreis Rosenheim - Bislang neun Einbrüche aus den vergangenen Wochen rechnet die Kripo Rosenheim ein oder denselben Tätern zu. Die Ermittler hoffen zur Klärung der Serie auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Fall 1: Grundschule in Flintsbach 

Die Einbruchserie begann Ende November mit dem Einbruch in die Grundschule in Flintsbach. Im Zeitraum von Samstag, 28. November, 12 Uhr, bis Montag, 30. November, 07 Uhr, verschafften sich der oder die Einbrecher über einen Kellerschacht Zugang zum Schulgebäude am Kirchplatz. Drinnen wurde alles durchsucht, mit brachialer Gewalt weitere Türen aufgebrochen und im Verwaltungsbereich wurde aus einem Schrank ein kleinerer Tresor mit Bargeld in dreistelliger Höhe mitgenommen.

Fall 2: Kindergarten Brannenburg

Ein Kindergarten in der Sudelfeldstraße in Brannenburg war am selben Wochenende dann das Ziel der Täter. Zwischen Sonntagnachmittag, 29. November, 16 Uhr und Montagmorgen 30. November, 06.45 Uhr gelangten Unbekannte wieder über ein Kellerfenster in die Räume. Dort wurden Schränke und Regale durchwühlt und aufgebrochen. Aus mehreren Kassen wurden dabei mehrere Hundert Euro erbeutet. 

Fall 3: Kindergarten Rohrdorf

Eine Woche später, nämlich im Zeitraum von Samstag, 5. Dezember, 09.30 Uhr, bis Montag, 7. Dezember , 07.10 Uhr, wüteten die Täter in einem Kindergarten im Rohrdorfer Ortsteil Achenmühle. Durch ein gewaltsam aufgedrücktes Kellerfenster gelangten sie ins Innere, traten dort brachial eine Türe ein und rissen Schranktüren heraus. Mit einigen Geldkassetten, in denen sich insgesamt einige Hundert Euro befanden, entkamen die Einbrecher schließlich.

Fall 4 und 5: Gaststätte und Vereinsheim Rohrdorf

Am selben Wochenende gingen die Täter ein Vereinsheim und die dazugehörige Gaststätte am Emil-Seitz-Ring in Rohrdorf an. Im Zeitraum von Sonntag, 06. November, 15 Uhr, bis Montag, 07. Dezember, 10.15 Uhr, öffneten sie gewaltsam ein Fenster und eine Terrassentüre der Vereinsgaststätte und stahlen 20 Schachteln Zigaretten. Im Gebäude wurde noch ein Nebenraum der Tennisabteilung aufgebrochen, gestohlen wurde hier aber nichts.

Fall 6: Tennishalle Altenbeuern

Am Montagmorgen, 7. Dezember, bemerkte der Betreiber der Tennishalle am Sportplatz in Altenbeuern, dass ein Fenster offenstand und die Türe zu einer Kammer eingetreten worden war. Der oder die Unbekannten waren in der Zeit nach Betriebsschluss um 23 Uhr und frühmorgens 06.30 Uhr eingedrungen, gestohlen wurde aber nichts.

Fall 7: Kiosk Oberaudorf

Es vergingen dann einige Tage, bis die Einbrecher wieder aktiv wurden. Zum Ziel wurde dabei ein Kiosk in der Seestraße in Oberaudorf, der in den Wintermonaten geschlossen ist. Im Zeitraum von Donnerstag, 10. Dezember, 14 Uhr, bis Samstag, 12. Dezember, 12 Uhr, war ein Fenster aufgedrückt worden und aus dem Kiosk waren aus einem Kühlschrank 20 Flaschen Bier entwendet worden.

Fall 8: Schule Oberaudorf

In der Nacht auf Freitag, 11. Dezember, wurde auch die Grundschule im Oberfeldweg in Oberaudorf zum Ziel der Einbrecher. Zwischen Donnerstagabend um 21.30 Uhr und Freitagmorgen um 07 Uhr brachen sie ein Fenster im Untergeschoss auf und drangen in die Schulräume ein. Aus Klassenräumen und einem Büro stahlen sie einen dreistelligen Bargeldbetrag, überdies aus einer Handtasche im Lehrerzimmer einen Geldbeutel und ein Handy.

Fall 9: Gasthof Kiefersfelden

Der vorerst letzte Fall der Serie wurde aus Kiefersfelden gemeldet. Wieder in der Nacht auf Freitag, 11. Dezember, wurde ein Fenster eines Gasthofes in der Rosenheimer Straße aufgedrückt. Über einen Stehlschaden ist hier nichts bekannt, der Gasthof hatte zur Tatzeit Betriebsurlaub.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen in allen neun Fällen, weil die Beamten davon ausgehen, dass es sich bei den Einbrechern um den- oder dieselben Täter handelt.

Zeugen, die im Umfeld der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser