Landwirt brutal gewürgt und getreten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Samerberg - In dem OVB-Artikel zum Wegrechtsstreit am Samerberg wird über eine weitere Körperverletzung berichtet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das OVB berichtet in der Ausgabe vom Dienstag ausführlich über den Wegrechtsstreit am Samerberg.

In dem Artikel wird unter anderem über eine weitere Körperverletzung berichtet, die der betroffene Landwirt inzwischen bei der Polizei Brannenburg anzeigte.

Er sprach am 16. November 2011 gegen 19 Uhr eine Gruppe Männer an, die von der Dandlbergalm kommend über seinen Wiesengrund Richtung Neubeuern/Nockl gingen. Als er die Männer mittleren Alters, die alle eine Stirnlampe trugen, ansprach, wurde er von einem der Männer plötzlich und ohne Vorwarnung angegangen.

Der Unbekannte rang den Landwirt nieder, brachte ihn zu Boden und würgte ihn von hinten fast bis zur Bewusstlosigkeit. Erst nachdem einer der beiden Anderen den Täter aufforderte, endlich aufzuhören, ließ er von seinem Opfer ab. Schließlich trat ihm einer der Beteiligten noch brutal auf die rechte Hand, die seither erheblich in der Bewegung eingeschränkt ist.

Von dem Angreifer liegt folgende Beschreibung vor:

Etwa 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftig gebaut, rundes Gesicht und helle Haare.

Zudem trug er einen roten Anorak und sprach bayerischen Dialekt.

Wer Hinweise zu diesem „Überfall“ geben kann, meldet sich bitte an die Polizei Brannenburg, Tel: 08034/9068-0

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser