An den Wasserburger Serpentinen

In Leitplanke gefahren: Viel Alkohol im Blut

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit ordentlich Alkohol im Blut war ein Wasserburger unterwegs.

Wasserburg - Am Freitagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn ein Verkehrsunfall in den Wasserburger Serpentinen gemeldet. Ein Alkoholtest beim Fahrer war nötig.

Ein Autofahrer war alleinbeteiligt bergabwärts in die Leitplanke gefahren. Bei Eintreffen der Polizei, zeigte sich den Beamten, verursacht durch den Berufsverkehr, ein Rückstau bis in die Wasserburger Altstadt. Durch die Polizei und freiwillige Helfer der Feuerwehr konnte der Verkehr geregelt werden. Bei dem Unfallverursacher konnte Alkoholgeruch festgestellt werden.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille, deshalb wurde der PKW -Fahrer zur Dienststelle verbracht und eine Blutentnahme durchgeführt.

Das Fahrzeug des 45-jährigen Wasserburgers wurde durch ein

Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Ihn erwartet nun ein

Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. Des Weiteren wird sein

Führerschein von der Polizei einbehalten.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser