10.000 Euro Schaden durch Graffiti in Rosenheim

Linksextreme "Schmierer" verunstalten Innenstadt

+

Rosenheim - Zur Zeit sind in der Innenstadt offenbar vermehrt linksextreme "Schmierer" unterwegs. Durch Graffiti wurde alleine in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein fünfstelliger Schaden verursacht:

Seit Anfang Dezember muss laut Rosenheimer Polizei leider festgestellt werden, dass im Bereich der Rosenheimer Innenstadt vermehrt linksextremistische Schmierschriften durch bislang unbekannte Angehörige der linken Szene in Rosenheim an Gebäuden und städtischen Einrichtungen angebracht werden.

Zuletzt wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an zwei Häuserwänden im Bereich der Herzog-Otto-Straße und der Gillitzerstraße derartige Schmierschriften angebracht und ein Sachschaden von etwa 7.000 bis 10.000 Euro verursacht! Zur Tatbegehung werden offensichtlich Spraydosen mit den Farben schwarz, silber und rosarot verwendet.

Bei diesen Schmierschriften handelt es sich nicht um eine geeignete Form der politischen Meinungskundgabe sondern schlicht um eine Sachbeschädigung, für deren Entfernung die Eigentümer beziehungsweise die öffentlichen Kassen aufkommen müssen. 

Wer hat in den letzten Tagen Beobachtungen hinsichtlich dieser Sprühaktionen gemacht? Wer hat, besonders in der Nacht von Donnerstag, 8. Dezember auf Freitag, 9. Dezember., im Bereich der Herzog-Otto-Straße, Am Esbaum und der Gillitzerstraße, eventuell sogar die Täter bemerkt, als diese ihre Schmierschriften anbrachten? Es wird gebeten, sachdienliche Hinweise an die Rosenheimer Polizei, Telefon 08031/200-2200 zu geben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser