Ausgebrannter Lkw geborgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Achenmühle - Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es am Dienstagmorgen auf der Autobahn Salzburg - München auf Höhe von Achenmühle. Der Grund: ein Lkw-Brand.

Ursache der Behinderungen war der Brand eines Lkw zwischen den Anschlussstellen Frasdorf und Achenmühle. Gegen 5.00 Uhr bemerkte der 32-jährige Fahrer eines österreichischen Hängerzuges an der Hinterachse seines Lkw größere Qualmwolken. Er hielt sein Gespann auf dem rechten Fahrstreifen an (die Autobahn verfügt dort über keinen Seitenstreifen) und versuchte noch mit seinem Feuerlöscher das Schlimmste zu verhindern. Das Fahrzeug geriet jedoch trotzdem in Brand. 

Der Lkw und seine Ladung - Holztüren - brannten beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits lichterloh. Die Autobahn wurde an der Anschlussstelle Frasdorf sofort gesperrt. Die Feuerwehr konnte den Lkw löschen, der Anhänger blieb unversehrt.  Ursache für den Brand ist wohl der Verlust eines Reifens, den der Fahrer nicht sofort bemerkt hatte. Dieser war ihm ca. sechs Kilometer vor der Brandstelle von seiner hinteren Zwillingsachse abgerissen.

Lesen Sie auch:

Lkw-Brand auf der Autobahn

Ein nachfolgender Pkw-Fahrer, ebenfalls ein Österreicher, konnte dem Lkw-Reifen nicht mehr ausweichen und prallte mit seine rechten Fahrzeughälfte gegen das Hindernis. Verletzt wurde dabei niemand.  Der Peugeot war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Dienstag um 10 Uhr war die BAB nach wie vor gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Frasdorf ausgeleitet. Die Stauungen reichen derzeit bis kurz nach der Anschlussstelle Übersee zurück, was einer Staulänge von ca. 12 Kilometer entspricht. Der Lkw wird demnächst geborgen. Die Verkehrsbehinderungen werden noch den gesamten Vormittag andauern. Der Sachschaden dürfte mindestens bei 100.000 Euro liegen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser