Lkw-Fahrer mit fast 2 Promille gestoppt

Großkarolinenfeld - Ein Geschwindigkeitsverstoß wurde einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis. Bei der anschließenden Kontrolle stellte die Polizei fest, dass auch eine Menge Alkohol im Spiel war.

Am Montagvormittag, gegen 10.00 Uhr, wurden in Großkarolinenfeld Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Sehr zum Nachteil eines 51-jährigen Altöttingers, der mit seinem LKW innerorts mit 70 km/h in die Lasermessung der Polizeibeamten aus Bad Aibling “rauschte”.

Als die Beamten den Geschwindigkeitsverstoß ahnden wollten, fiel ihnen starker Alkoholgeruch auf. Die anschließende Atemalkoholmessung erbrachte ein Ergebnis von 1,88 Promille. Statt einer Geldbuße erwartet ihn nun auch noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Da es dem Altöttinger nun bis zur gerichtlichen Entscheidung untersagt ist, ein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug zu führen, dürfte er aber wohl für diese Zeit keine Gefahr laufen, weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen zu begehen.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser