Lkw-Unfall auf der Inntal-Autobahn

+

Oberaudorf - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen um 6.50 Uhr auf der Autobahn A93, kurz nach der Anschlussstelle Oberaudorf.

Erstmeldung mit Bildern & Video

Ein 29-jähriger Tscheche war mit seinem österreichischen Kühlzug in Richtung Rosenheim unterwegs, als nach seinen Angeben plötzlich ein Reh die Autobahn querte. Durch die abrupte Ausweichbewegung geriet der mit 22 Tonnen Gelberüben beladene Lkw ins Schleuder und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kappte er eine Notrufsäule, mehrere Verkehrszeichen und Bäume. Im Anschluss kippte der Sattelzug über die Böschung und kam nach ca. 200 Metern auf der rechten Seite zum Liegen.

Der Fahrer und sein 28-jähriger Beifahrer konnten sich leicht verletzt aus dem Führerhaus befreien. Vom Rettungsdienst wurden sie zur Untersuchung in das Rosenheimer Klinikum gebracht.

Der Schaden beläuft sich auf ca. 150.000 Euro.

Neben der Autobahnmeisterei Rosenheim sind die Feuerwehren aus Kiefersfelden und Oberaudorf im Einsatz um ausgelaufenes Öl und Kraftstoff zu binden. Unter Aufsicht eines Havariekommissars wird von Kräften des Technischen Hilfswerks die Umladung der Karotten auf ein Ersatzfahrzeug vorgenommen.

Zur Zeit sind die Bergungs- bzw. Umladearbeiten noch voll im Gange. Der verunglückte Lastwagen muss im Anschluss mit einem Autokran geborgen werden. Dazu wird die A93 in Fahrtrichtung Rosenheim kurzzeitig gesperrt.

Momentan läuft der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Der Rückstau beträgt ca. drei Kilometer.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim (9.38 Uhr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser