Lkw mit 50% zuviel unterwegs

+
Die 25-kg-Säcke wurden nicht gesichert und brachten deutlich mehr Gewicht, als zugelassen waren.

Rosenheim - Einen augenscheinlich überladenen Lkw konnten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion am Dienstag stoppen:

Am Dienstagvormittag, den 20. September, wurde von Beamten der Verkehrspolizei Rosenheim ein augenscheinlich überladener Mercedes Sprinter gestoppt und einer Kontrolle unterzogen.

Bei der anschließenden Verwiegung des mit Baumaterialien beladenen Fahrzeuges wurde eine Überladung von knapp 50 Prozent festgestellt. Ebenso fehlte eine sachgerechte Sicherung der 25-kg-Säcke.

Erst nach einer fachgerechten Um- und Abladung konnte der 32-jährige Lkw-Fahrer aus dem Dachauer Landkreis seine Fahrt zur Baustelle fortsetzen. Ihn erwartet nun eine empfindliche Geldbuße sowie Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser