Mit über 100 km/h durch den Ort gerast

Maitenbeth - Zahlreiche Fahrzeuge haben die vierstündige Geschwindigkeitskontrolle auf der B12 Richtung München passiert. Der traurige "Spitzenreiter" fuhr doppelt so schnell als erlaubt.

Einen Bußgeldbescheid in Höhe von rund 230 Euro, vier Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot erwarten einen Autofahrer, der am 7. November nachmittags mit 102 km/h durch den auf 50 km/h beschränkten, geschlossenen Ortsbereich bei Thal/Straßmaier raste. Dies wurde bei einer dort durchgeführten Geschwindigkeitsmessung festgestellt.

Insgesamt hatten die Meßstelle während der vierstündigen Kontrollzeit 1526 Fahrzeuge in Richtung München durchlaufen. 55 davon waren zu schnell unterwegs gewesen, wobei aber der weitaus überwiegende Teil mit 50 Fahrzeugen im noch verwarnbaren Bereich bis 35 Euro lag und nur in fünf Fällen eine Bußgeldanzeige erstattet werden muss.

Pressemeldung Polizei Haag

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser