Drei Meter tiefer Sturz

Betrunkener kracht durch eine Glaskuppel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Nach einem nächtlichen Sturz durch eine Plexiglaskuppel, beschwerte sich ein 35-Jähriger bei der Polizei. Doch dieser Anruf entpupppte sich als Eigentor!

Kurioser Polizeieinsatz in der Nacht zum Freitag in der Burgfriedstraße: Gegen 1.30 Uhr beschwerte sich ein aufgebrachter Mann bei der Polizei. Kurz zuvor war er im alkoholisierten Zustand von der Dachterasse seiner Partnerin durch eine Plexiglaskuppel in einen darunterliegenden Raum gestürzt.

Den etwa drei Meter tiefen Fall überstand der Mann unverletzt und er konnte von seiner Partnerin mithilfe einer Leiter aus dem fremden Raum befreit werden.

Daraufhin wählte er die Nummer der Polizei, um sich über den Kulturverein zu beschweren, dem die nun zerstörte Glaskuppel gehörte, die er offenbar aufgrund der Dunkelheit und seines Alkoholkonsums übersah.

Beschwerdeanruf endet mit Geldstrafe 

Doch dieser Anruf entpuppte sich als Eigentor, denn gegen ihn lag noch ein Strafbefehl vor. Eine drohende Haft konnte er dann nur noch mit dem Begleichen einer Geldstrafe abwenden.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser