Mit Marihuana an Bord in den Süden

+
In Plastikbeuteln verpacktes Marihuana, etwa 1,3 Kilogramm

Bad Feilnbach - Nachdem sich der 41-jährige Fahrer kurz vor der Kontrolle noch einen Joint genehmigt hatte, fand die Polizei noch mehr Rauschgift im Fahrzeug der Italiener.

Wie die Polizei jetzt erst mitteilte, fischten Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim vergangene Woche wieder einmal das richtige Fahrzeug aus dem fließenden Verkehr. Die zwei 38- und 41-jährigen Italiener waren mit ihrem Pkw auf der Autobahn A 8 in Richtung Süden unterwegs. Am Irschenberg wurden sie von den Schleierfahndern gesichtet und am Parkplatz Eulenauer Filze einer Kontrolle unterzogen.

Nachdem der 41-jährige Fahrer kurz vor der Kontrolle noch einen Joint rauchte, war zu vermuten , dass sich im Fahrzeug noch mehr Rauschgift befindet. Die Beamten sollten recht behalten. Neben typischer Rauschgiftutensilien fanden die Fahnder bei der Durchsuchung des Fahrzeuges noch über 1,3 Kilogramm Marihuana.

Das Rauschgift wurde sichergestellt und die beiden Italiener festgenommen. Die Kripo Rosenheim hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl, wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen, gegen beide Personen.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser