13-Jähriger denkt sich Überfall aus

Marktl am Inn - Einen Überfall, bei dem fünf Jugendliche einen 13-Jährigen verprügelt haben, wurde jetzt aufgeklärt. Die Polizei ermittelte: Die Täter waren nur ausgedacht.

Lesen Sie auch:

Maskierte schlagen 13-Jährigen zusammen

Am 18. April wurde der Poilizeiinspektion Altötting mitgeteilt, dass ein 13-jähriger Schüler aus einem Heim in Marktl in der Nähe der Kartbahn von fünf mit Sturmmasken und schwarzen Lederjacken bekleideten Jugendlichen zusammengeschlagen worden sein soll.

Ermittlungen ergaben jetzt, dass dies nicht der Tatsache entspricht. Der Vorfall wurde von dem 13-Jährigen aus persönlichen Gründen erfunden. Die erlittenen Verletzungen brachte er sich selbst bei. Er gab dies auch selbst zu.

Pressemitteilung Poliziinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser