Maskierte schlagen 13-Jährigen zusammen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl am Inn - Mit schwarzen Sturmmasken auf dem Kopf machten sich fünf Jugendliche auf den Weg zum Bahnhof. Bei der Kartbahn schlug die Gruppe einen 13-Jährigen zusammen.

Am Mittwoch, 18. April, gegen 17.00 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Altötting telefonisch mitgeteilt, dass gegen 15.00 Uhr ein 13-Jähriger Schüler aus einem Heim in Marktl auf dem Fußweg zum Bahnhof, auf Höhe der Kartbahn, von fünf bisher unbekannten Jugendlichen zugesammengeschlagen worden sein soll.

Alle Täter sollen etwa 15 bis 17 Jahre alt sein und flüchteten im Anschluß zu Fuß in Richtung Bahnhof. Sie sollen alle mit schwarzen Sturmmasken und schwarzen und braunen Lederjacken bekleidet gewesen sein. Der 13-Jährige wurde durch die Schläge leicht verletzt. Nähere Umstände sind bislang nicht bekannt.

Falls Sie zu diesem Vorfall etwas beobachtet haben, melden Sie sich bei der Polizeiinspektion in Altötting.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser