Messer griffbereit im Ablagefach

Marktl - Mit einem Knopfdruck wird es zur heimtückischen Waffe: Ein 28-Jähriger wurde mit einem verbotenem Messer in seinem Transporter auf der B12 erwischt.

Bei einer Kontrolle an der B12 Höhe Marktl frühmorgens am Montag fanden die Burghauser Schleierfahnder im Auto eines Serben ein verbotenes Messer. Es handelte sich dabei um ein sogenanntes Fallmesser, bei dem die Klinge auf Knopfdruck nach vorne herausschnellt. Diese heimtückische Messerart ist unabhängig von der Klingenlänge in jedem Fall ein verbotener Gegenstand, der nicht mitgeführt werden darf.

Das Messer lag ganz offen im Ablagefach des Kleintransporters. Die Aussage des 28-jährigen Serben, er würde damit Lebensmittel schneiden, bewahrte ihn nicht vor einer Anzeige wegen Vergehens gegen das Waffengesetz.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser