Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verbotenes Abbiegen führt zu Unfall

Marktl - Am Mittwochabend hat es auf der alten B12 gekracht, nachdem ein auswärtiger Autofahrer erst eine Ausfahrt versäumt hatte und dann verbotswidrig abgebogen war.

Am Mittwoch, 8. April, gegen 19 Uhr, fuhr ein auswärtiger 24-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2550 (alte B12) von Altötting-West kommend in Richtung Marktl. Nachdem er die Ausfahrt zur Staatsstraße 2107 übersehen hatte, bog er kurz danach verbotswidrig auf die Einschleifung (von der St 2107 kommend auf die St 2550) nach rechts ab.

Zuvor verringerte er dementsprechend die Geschwindigkeit. Ein dahinter auf der St2550 fahrender 39-jähriger Autofahrer aus Österreich konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem 24-Jährigen auf. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © re

Kommentare