Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Alkoholisierter Burghauser überschlägt sich mit BMW und landet auf Dach

Mehring/ Burghausen - Ein alkoholisierter 67-Jähriger verursachte am Dienstagabend einen spektakulären Unfall.

Am Dienstag, den 23. Oktober gegen 21 Uhr fuhr ein 67-jähriger Österreicher mit seinem BMW von Mehring kommend Richtung Burghausen. Als er den Kreisverkehr an der ersten Ausfahrt Richtung Burghausen verlassen wollte, kam der 67-Jährige alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. 

Die eingesetzten Beamten konnten beim Fahrer deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille, woraufhin der Führerschein des Fahrers vorerst eingezogen wurde. Der Fahrer wurde leichtverletzt zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Burghausen gebracht. Der Wagen wurde, aufgrund des Totalschadens, abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beträgt 8.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion