Missglücktes Überholmanöver

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freiham - Zu einem schweren Fahrfehler kam es am Mittwoch auf der St2079. Beim Wiedereinscheren hinter einen Lkw blieb der 23-jährige Autofahrer am Heck des Sattelzuges hängen.

Auf der Staatsstraße 2079 kurz vor Freiham, Gemeinde Eiselfing, kam es gegen 11 Uhr am 5. Oktober zu einem Beinahe-Frontalzusammenstoß. Ein 23-jähriger Griesstätter wollte einen Lkw überholen. Dabei hatte er einen Pkw im Gegenverkehr übersehen. Er brach das Überholmanöver ab, und zog wieder auf seine Seite, wo sein Fahrzeug mit dem Heck des Lkw kollidierte.
Im Anschluss schleuderte er nach links von der Straße hinunter. Die Holzhausenerin im Gegenverkehr musste verzögern und ausweichen. Den jungen Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige, glücklicherweise wurde niemand bei dem Verkehrsunfall verletzt.

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 11.000 Euro, wobei der Hauptschaden am Pkw des jungen Griesstätters entstanden ist. Dieser musste vom Abschleppdienst entfernt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser