Motorrad absichtlich abgedrängt

Maitenbeth - Ein rabiater Pkw-Fahrer drängte am Dienstag ein Motorrad absichtlich von der Straße ab. Die Motorradfahrerin wurde verletzt:

Am Dienstagnachmittag, den 13. September, wurde infolge eines Sturzes auf der B 12 im Großhaager Forst eine 49-jährige Motorradfahrerin aus München leicht verletzt. Diese war mit ihrem Kraftrad in Richtung Mühldorf unterwegs und wollte einen vorausfahrenden Pkw Renault, der mit 40 km/h in einer Kolonne fuhr, überholen.

Der Pkw-Fahrer war zunächst ganz nach rechts gefahren, so dass die Motorradfahrerin annahm, dass er ihr so das Überholen erleichtern wolle. Er zog dann aber während des Überholvorgangs urplötzlich nach links und drängte die Motorradfahrerin in den Graben, wo sie dann zu Sturz kam.

Letztere wurde dabei leicht verletzt und vom BRK ins Krankenhaus Ebersberg gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Gegen den Pkw-Fahrer wird nun unter anderem wegen eines Vergehens der Straßenverkehrsgefährung durch absichtlich falsches Verhalten beim Überholvorgang ermittelt, nachdem andere, unbeteiligte Verkehrsteilnehmer ebenfalls den Eindruck gewonnen hatten, dass der Pkw-Fahrer die Motorradfahrerin absichtlich abgedrängt hatte.

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser