Motorradfahrer rauscht in Obstbaum

Zell - Ein Motorradfahrer musste am Samstagabend einem Pkw ausweichen, geriet dabei in eine Wiese und raste anschließend in einen Obstbaum, dessen tiefhängender Ast den "Ausritt" jäh beendete.

Gegen 18:45 befuhr eine Gruppe von drei Motorradfahrern die RO41 in Richtung Zell. Der dritte Biker musste kurz vor Birkmaier einem blauen Pkw ausweichen, welcher wegen Fußgängern auf der linken Seite die Fahrbahn mittig befuhr. Er geriet in die Wiese und nach 100 Metern in einen Obstbaum, dessen tiefhängender Ast den „Ausritt“ jäh beendete.

Der Motorradfahrer zog sich mittelschwere Verletzungen an Händen und Nase zu. Die Maschine ist total beschädigt, der Schaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Der Besitzer des Obstbaumes meldete ebenfalls Schadensersatzansprüche an.

Die Polizei Wasserburg bittet den oder die Fahrerin des blauen Pkw sich zu melden, da er den Umständen nach an dem Verkehrsunfall beteiligt ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser