Motorradkontrollen am Samerberg

Fahren unter Drogen und mit abgebrochenem Bremshebel

Samerberg - Sonntag fielen drei Motorradfahrer bei Verkehrskontrollen auf der RO9 auf. Einer von ihnen fuhr unter Drogeneinfluss auf einem defekten Fahrzeug.

Am Sonntag führte die Polizeiinspektion Brannenburg mit Unterstützung der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd im Bereich Samerberg auf der Kreisstraße RO9 mehrere Kontrollaktionen durch. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Geschwindigkeits- und Technikkontrollen. 

Dabei wurde bei zwei Motorradfahrern die Weiterfahrt wegen technischer Veränderungen an der Auspuffanlage unterbunden. Sie erwartet zudem eine Anzeige wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis. 

Bei einem weiteren Kraftrad wurden gleich mehrere Verstöße festgestellt. Unter anderem war die Mindestprofiltiefe der Reifen wesentlich unterschritten und ein Bremshebel abgebrochen. Aber nicht nur das Motorrad des 25-jährigen Stephanskircheners war auffällig. 

Im Rahmen der Kontrolle äußerte sich der Verdacht, dass der Motorradpilot unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehen könnte. Dies bestätigte ein freiwilliger Urintest. Auch hier wurde die Weiterfahrt unterbunden. Den Stephanskirchener erwarten mehrere Anzeigen unter anderem wegen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit sowie Fahrens unter Einfluss von Drogen. Auch sein Punktekonto in Flensburg bleibt davon nicht unberührt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Bodo Marks (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser