Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mühlbach

Brandalarm: Feuerwehreinsatz mit 38 Mann

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kiefersfelden - Ein rauchender Kochtopf führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in einem Mehrfamilienhaus in Mühlbach. Der Hauseigentümer erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Am Montagnachmittag, den 24. Februar, gegen 15 Uhr, wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mühlbach, Gemeinde Kiefersfelden, gemeldet. Kurz darauf trafen die Feuerwehren aus Mühlbach, Kiefersfelden und Oberaudorf mit insgesamt 38 Mann am Brandort ein.

Glücklicherweise stellte sich heraus, dass ein eingeschalteter Topf zum Abkochen von Flaschensaugern, den ein 25-Jähriger beim Verlassen der Wohnung vergessen hatte abzuschalten, zu der immensen Rauchentwicklung führte.

Dem 54-jährigen Hauseigentümer war es bis zum Eintreffen der Feuerwehren bereits gelungen, den Topf abzuschalten und die Wohnung zu lüften. Der 54-Jährige erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser