Mühldorferin (25) "beichtet" noch an Ort und Stelle

Betrunken und ohne "Lappen" andere Autos gerammt

Mühldorf - Am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr befuhr eine 25-jährige Mühldorferin mit ihrem eigenen Wagen die Münchener Straße in Mühldorf stadteinwärts. In Altmühldorf kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei ordnungsgemäß geparkten Autos. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Fahrzeug derart zwischen zwei rechtwinklig angeordnete Hausmauern eingeklemmt, dass dieses Fahrzeug nur noch per Kran geborgen werden konnte. Dabei wurden auch die Hausmauer und eine Mülltonne beschädigt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. 

Nachdem die Fahrzeuglenkerin den Polizeibeamten die Papiere vorzeigen sollte, konnte sie den erforderlichen Führerschein nicht vorweisen. Sie beichtete noch vor Ort, nie eine Fahrerlaubnisprüfung abgelegt zu haben. Im Laufe der Unfallaufnahme konnte bei der jungen Mühldorferin zudem Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest bestätigte den Verdacht und die Fahrzeugführerin musste mit beinahe einem Promille eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf über sich ergehen lassen. 

Die Mühldorferin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Alkoholkonsums und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Neben einer empfindlichen Geldstrafe wird die Unfallverursacherin mit einer längeren Fahrerlaubnissperre rechnen müssen.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser