Betrunkener mit Messer unterwegs

Mühldorf - Am Dienstagabend hat ein stark alkoholisierter Mann eine Tankstelle in Mühldorf betreten und dabei zunächst den Eindruck eines Raubüberfalls erzeugt.

Am Dienstag Abend, 04.09.12, hat ein stark alkoholisierter Mann eine Tankstelle in Mühldorf betreten und dabei zunächst den Eindruck eines Raubüberfalls erzeugt. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat beim Amtsgericht Mühldorf die einstweilige Unterbringung in eine Fachklinik beantragt.

Der 46-jährige Mann aus Mühldorf hat am Dienstag gegen 22.50 Uhr die Tankstelle an der Brückenstraße, mit einem Messer bewaffnet, betreten und die Angestellte in einem Nebenraum angesprochen. Als sich die beiden Personen auf den Rückweg in den Kassenbereich befanden, konnte sich die Frau aus dem Verkaufsraum entfernen und zwei Passanten an den Zapfsäulen um Hilfe bitten. Die beiden jungen Männer im Alter von 27 und 28 Jahren haben die Polizei verständigt.

Der stark alkoholisierte Tatverdächtige entnahm zwischenzeitlich einen Energy-Drink aus dem Regal und verließ ebenfalls die Tanksstelle. Vor den Zapfsäulen legte er das Messer nach Aufforderung durch die beiden Männer freiwillig nieder und ließ sich von den eingetroffenen Polizeibeamten aus Mühldorf und Traunstein widerstandslos festnehmen.

Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen wollte der psychisch auffällige Mann durch sein Vorgehen die Aufmerksamkeit auf seine persönlichen Lebensverhältnisse lenken und möglicherweise eine Lösung herbeiführen. Im Anschluss an die fachärztliche Begutachtung wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein beim Amtsgericht Mühldorf die einstweilige Unterbringung in eine Fachklinik beantragt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21/Jakob Untersteger

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser