Erneut Drogenfunde im Landkreis

Landkreis - Durch Erkenntnisse aus laufenden Ermittlungsverfahren kam es am Dienstag zu 13 Rauschgiftdurchsuchungen. Die Beamten wurden fündig:

Das eine Ermittlungsverfahren ergibt das nächste Verfahren, bei jeder zweiten Durchsuchung ergeben sich Hinweise auf weitere Tatverdächtige und so weiter: So war es auch bei den am Dienstag, 27. März, vollzogenen Durchsuchungen im nördlichen Landkreis Mühldorf und in Waldkraiburg.

Im Zuge zurückliegender Ermittlungstätigkeit waren die Beamten der Kriminalpolizeistation Mühldorf auf Hinweise zu den jetzt beschuldigten Personen gekommen. Insgesamt 13 Durchsuchungsobjekte nahmen die Beamten ins Visier und ließen über die Staatsanwaltschaft Traunstein Durchsuchungsbeschlüsse erwirken. Fündig wurden die Ermittler in verschiedenster Form. So konnten Haschisch, Marihuana und auch Speed sichergestellt werden. Weiter lagerten Beschuldigte Einkaufstüten, gefüllt mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, zu Hause.

16 Personen im Alter von 25 – 35 Jahren und in einem Fall mit 45 Jahren, brachten die Beamten zur Anzeige. Darunter waren auch drei Frauen.

Bei den zeitgleich vollzogenen Durchsuchungen wurden die Beamten der Kriminalpolizeistation Mühldorf von Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf und den Operativen Ergänzungsdiensten Traunstein unterstützt. Insgesamt waren 34 Beamte und fünf Polizeihunde im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser