Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschmolzener Wasserkocher löst Feuerwehreinsatz aus

Mühldorf - Am  Donnerstagabend hat eine nicht abgeschaltete Herdplatte in einer Anwaltskanzlei einen Wasserkocher zum Schmelzen gebracht. Die Feuerwehr musste reagieren.

Am Donnerstag, 8. Januar, gegen 19.20 Uhr, wurde die Feuerwehr alarmiert, da aus einer Anwaltskanzlei in der Inneren Neumarkter Straße 1 starker Rauch quoll. Nachdem die alarmierten Feuerwehren von Mühldorf und Mößling den Rauch aus den Räumlichkeiten geblasen hatten, wurde festgestellt, dass die Ursache ein geschmolzener Wasserkocher aus Plastik war. Der Wasserkocher war auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessen worden. Gebäudeschaden entstand nicht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare