Mehr als doppelt so schnell als erlaubt

Mühldorf/Neuötting - Am Dienstag führte die Polizei in Mühldorf und Neuötting umfangreiche Radarkontrollen durch. Die Bilanz fiel dabei eher weniger erfreulich aus:

Beamte des Einsatzzuges Traunstein führten am gestrigen Dienstagvormittag eine Laser- Geschwindigkeitsmessung an der Staatsstraße 2352 im Gemeindebereich Mühldorf durch. In dem auf 40 km/h beschränkten Bereich mussten innerhalb von zwei Stunden insgesamt 20 Fahrzeuglenker wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. 

Ein Fahrer konnte bar verwarnt werden, die restlichen 19 Fahrzeuglenker erwartet aufgrund der hohen Überschreitung nun eine Bußgeldanzeige, sowie Punkte in Flensburg. Unrühmlicher „Spitzenreiter“ war ein 51-jähriger Opel-Fahrer, welcher mit gemessenen 82 km/h die Kontrollstelle passierte.

Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle wurde durch den Einsatzzug Traunstein am Nachmittag des gleichen Tages innerhalb der Tempo-30 Zone in der Möhrenbachstraße in Neuötting durchgeführt. Hierbei mussten im Zeitraum von einer Stunde fünf Fahrzeuglenker beanstandet werden. Vier davon lagen mit der Überschreitung noch im Verwarnungsbereich, den „Schnellsten“ mit gemessenen 55 km/h erwartet eine Bußgeldanzeige und ein Punkt in Flensburg.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser