Ganz schlechter Scherz in Mühldorf

In der siebten Parkhaus-Etage schrillte der Feueralarm

Mühldorf - Am Mittwoch wurde im Parkhaus Bischof-von- Ketteler-Straße der Feueralarm ausgelöst. Nun wird jetzt gegen zwei Jugendliche ermittelt, den das Ganze stellte sich rasch als falscher Alarm heraus!

Am Mittwoch, 7. Juni, ging bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Traunstein gegen 12.40 Uhr ein Feueralarm ein, der durch einen Feuermelder im Parkhaus in der Bischof-von- Ketteler-Straße ausgelöst wurde. Fast zeitgleich teilte ein Zeuge bei der Polizei mit, dass er zwei Jugendliche gesehen hat, die aus dem Parkhaus Richtung Kino geflüchtet sind

Zunächst wurde der Feueralarm überprüft. Dabei konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm durch einen im 7. Stock ausgelösten Melder gehandelt hat. Bei der anschließenden Fahndung nach den geflüchteten Jugendlichen konnten ein 13- und 14-Jähriger im Bereich der Adolf-Kolping-Straße angetroffen werden. Weil die Personenbeschreibung des Zeugen gepasst hat, wurden die beiden überprüft und schließlich gab der 14-Jährige zu, dass er den Feuermelder eingedrückt hat

Ob dies versehentlich passierte oder mit Absicht, das müssen nun die weiteren Ermittlungen wegen Missbrauch von Notrufen zeigen. Die beiden Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbo lbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser