Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An Ostern: Vandalismus im Pfarrhaus

Mühldorf - Ausgerechnet an Ostern hat jemand im Pfarrhaus am Kirchenplatz randaliert. Die Polizei sucht jetzt nach dem glatzköpfigen "Egon". Wie man auf diesen Namen kommt:

Am Sonntag, 31. März, gegen 01.45 Uhr, hielten sich drei männliche Personen im Pfarrgarten am Kirchenplatz auf. Dabei wurde ein Fenster im ersten Stock mit einem Windlicht eingeworfen. Dann drangen ein oder mehrere Täter in das Pfarrhaus ein. Auf einem Treppenabsatz zum ersten Stock befindet sich die Heiligenfigur des Hl. Sankt Leonhard. Von dieser Heiligenfigur wurde der Bischofsstab herausgerissen. Dabei brachen auch drei Finger der Figur ab. Der Stab selbst wurde in vier Teile gebrochen und in den Pfarrgarten geworfen.

Im Zusammenhang mit diesen Taten sucht die Polizei nach einem gewissen „Egon“. Auf Nachfrage von innsalzach24 teilte die Mühldorfer Polizei mit, dass der Verdächtige laut Zeugenaussagen mit diesem Namen gerufen wurde. Er hat ein scheinbares Alter von circa 40 Jahren, ist circa 182 cm groß, korpulent mit Glatze. Wer kennt diese Person. Hinweise an die Polizei Mühldorf erbeten, Telefonnummer 08631/3673-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare