Über den Fuß gefahren oder nicht?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Ein Unfall mit Widersprüchen ereignete sich an einer Tankstelle in der Siemensstraße. Eine Frau wurde dabei verletzt. Den 86-jährigen Verursacher erwartet nun noch mehr Ärger:

Am 29. Januar war eine 40-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Halsbach gegen 15.15 Uhr bei einer Tankstelle in der Siemensstraße beim Tanken. Sie hatte eine Frage und ging zu Fuß von der Zapfsäule zur Kasse an der Ausfahrtsschleuse.

Bei dem Gespräch am Schalter stand sie zunächst auf einer Stange, also nicht auf der Fahrbahn der Ausfahrt. Sie setzte dann aber ihren rechten Fuß nach unten auf die Fahrbahn. Nach ihren Angaben war ein nachfolgender Daimler Chrysler mit Münchener Kennzeichen, gefahren von einem 86-jährigen Mann aus dem Landkreis Mühldorf, mit dem linken Vorderreifen auf ihren Fuß gefahren und erst nach einem Schmerzensschrei wieder rückwärts runter gefahren.

Eine hinter dem Daimler folgende Verkehrsteilnehmerin gab an, dass der Daimler nur leicht gegen die Ferse des Fußes gerollt, nicht auf den Fuß gefahren und dann nach rechts ausgewichen wäre; ein Rückwärtsfahren hätte nicht stattgefunden. Die angefahrene Frau wurde mit dem BRK ins Krankenhaus verbracht.

Bei der Unfallaufnahme legte der Daimler-Fahrer einen alten, rosafarbenen EG-Führerschein vor. Die Ermittlungen ergaben aber, dass er diesen früher als verloren gemeldet hatte und ein danach ausgestellter Kartenführerschein 2008 wegen eines Alkoholdeliktes eingezogen worden war. Er hatte sich nach Ablauf der Sperrfrist nicht mehr um eine Neuausstellung einer Fahrerlaubnis bemüht.

Der Mann war also zum Zeitpunkt des Vorfalles ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Der EG-Führerschein wurde sichergestellt. Inwieweit beim Verlustverfahren des alten Führerscheines ein strafrechtlich relevantes Handeln des Mannes vorlag, wird noch geprüft. Die Polizei Mühldorf bittet unter der Telefonnummer 08631/3673-0 um Hinweise zum Unfallgeschehen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser