+++ Eilmeldung +++

Medien-Bericht

Bundeswehr-Hubschrauber in Mali abgestürzt

Bundeswehr-Hubschrauber in Mali abgestürzt

Haftbefehl: 20-Jähriger in Versteck geschnappt 

Mühldorf - Ziemlich überrascht zeigte sich ein 20-Jähriger bei seiner Festnahme, nachdem er bei einer Gerichtsverhandlung unentschuldigt fehlte.

Seit 11. März suchte das Amtsgericht Augsburg einen 20-jährigen Neuburger mit einem Untersuchungshaftbefehl. Die Staatsanwaltschaft Augsburg wirft dem jungen Mann vor, im August 2014 seine damalige Freundin körperlich misshandelt zu haben. Auch war er damals ohne Führerschein mit einem Auto erwischt worden. Für Anfang März 2015 war deshalb beim Amtsgericht Augsburg eine Gerichtsverhandlung angesetzt. Der Neuburger erschien jedoch unentschuldigt nicht, im Gegenteil: er tauchte unter. Aus diesem Grund erließ der zuständige Richter in Augsburg einen Haftbefehl wegen Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Die polizeilichen Ermittlungen führten nach Mühldorf. Hier konnte der Gesuchte am 22. März von Beamten der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein widerstandslos festgenommen werden. Mit dem „plötzlichen Auftritt“ der zivilen Beamten hatte der junge Mann nicht gerechnet und er war völlig überrascht - dies war dem 20-jährigen bei seiner Festnahme deutlich ins Gesicht geschrieben. Der Neuburger wird noch am 23.03. dem Ermittlungsrichter in Mühldorf vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Sein Transport zum zuständigen Gericht nach Augsburg erfolgt in den nächsten Tagen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser