Vorfahrt missachtet - eine Verletzte

Mühldorf - Einen heftigen Zusammenstoß hatten zwei Autos in Mühldorf. Eine Fahrerin übersah ein Taxi, das Vorfahrt gehabt hätte.

Am Donnerstag, 20. September, gegen 12.40 Uhr befuhr eine 22-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Ampfing mit einem Suzuki die Moltkestraße. An der Kreuzung Bahnhofstr./Moltkestr. übersah sie beim Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ ein von links auf der bevorrechtigten Straße daherkommendes Taxi, das von einem 55-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Altötting gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei das Taxi an der Front und der Suzuki an der linken Fahrzeugseite und am linken Heck beschädigt wurden. Beide Fahrzeug-Lenker waren alleine in ihren Fahrzeugen; beide waren angeschnallt. Der Suzuki wurde beim Aufprall auf den dortigen Gehweg geschleudert, wobei er mit dem linken Heck die dortige Betonmauer eines Anwesens streifte und leicht beschädigte. Personen auf dem Gehweg wurden nicht gefährdet.

Beim Suzuki ließ sich durch den Anstoß in der Fahrzeugseite die Türe nicht mehr öffnen und die Frau mußte von der alarmierten Feuerwehr Mühldorf, die mit drei Fahrzeugen und diversen Einsatzkräften vor Ort waren, befreit werden. Auch Vertreter der Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Mit Schmerzen in der Halswirbelsäule und einem Schock wurde die Frau vom BRK ins Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 8100 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser