Kontrolle bei Mühldorf

Polizei stoppt Auto auf A94 und stellt Munition sicher

+

Mühldorf – Am Dienstag, 11. Juni, hat die Bundespolizei auf der A94 einen 47-jährigen Serben wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen. Er führte eine größere Menge Munition mit, für welche er die erforderlichen Papiere nicht vorweisen konnte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstagabend haben Fahnder der Bundespolizei Mühldorf einen Reisebus mit serbischer Zulassung am Rasthof Mühldorf Nord angehalten und dessen Insassen überprüft. Die Beamten nahmen einen 47-jährigen Serben genauer unter die Lupe. Seine Dokumente waren in Ordnung, aber im Reisegepäcks fanden die Bundespolizisten 50 Schuss Jagdmunition vom Kaliber 5,6 Millimeter. Einen dafür erforderlichen Berechtigungsschein konnte der Mann nicht vorweisen. Er gab an, dass die Jagdmunition seinem Bruder gehöre und er keine Kenntnis von der Munition hatte.

Die Beamten zeigten den Serben wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz an und stellten die Jagdmunition sicher. Der 47-Jährige konnte anschließend weiterreisen.

Pressemeldung Bundespolizei Freilassing

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT