Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radfahrer von Auto erfasst - Kopfverletzung

Mühldorf - Ein 89-jähriger Radfahrer hat am Mittwochnachmittag die Vorfahrt missachtet - mit Folgen: Eine 27-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Am Mittwoch befuhr eine 27-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Töging am Inn gegen 16.15 Uhr mit einem BMW Mini die Töginger Straße in Richtung Töging. An der Einmündung des Mitterfeldweges in die Töginger Straße fuhren zunächst zwei Autos vor ihr in die Vorfahrtsstraße ein.

Ein 89-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Mühldorf fuhr jedoch auch noch bei Zeichen „Vorfahrt gewähren“ in die Vorfahrtsstraße hinein, weil er die Töginger Straße queren wollte. Trotz Bremsung konnte die Autofahrerin nicht mehr verhindern, daß es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer kam.

Der Radfahrer, welcher keinen Helm trug, wurde mittig vom Auto erfaßt und stürzte auf die Fahrbahn. Mit einer Kopfwunde und Abschürfungen mußte er ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Pkw-Fahrerin war alleine im Fahrzeug und angeschnallt, sie blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 1100 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare