Schranke übersehen: 10.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - So schnell kann's gehen: Ein 59-Jähriger hat einen Bahnübergang trotz Blinklichts und sich schließender Schranken überquert und 10.000 Euro Schaden verursacht.

Trotz roten Blinklichtes und schließender Schranken überquerte am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, ein 59jähriger Mann aus Neuötting mit seinem Kleintransporter Mercedes, den Bahnübergang an der Äußeren Neumarkter Straße in Mühldorf.

Der Kraftfahrer war stadtauswärts unterwegs und streifte zunächst die in Fahrtrichtung schließende Schranke, danach streifte er noch selbige der Gegenfahrbahn. Der herannahende Zug war glücklicherweise noch weit genug entfernt. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Der Bahnverkehr war kurzzeitig durch die Reparatur beeinträchtigt.

Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und wegen Unfallflucht. Er hielt kurz nach der Schranke an und fuhr dann einfach weiter; obwohl ihn Zeugen aufforderten, die Polizei zu verständigen, machte er dies erst 45 Minuten später.

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser