Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall mit Fahrerflucht oder Körperverletzung?

Mühldorf - Blutüberströmt lag bereits am 18. Dezember ein 69-jähriger Rentner in der Töginger Straße. Wurde der Mann von einem Auto angefahren oder liegt eine Körperverletzung vor?

Mann wird blutüberströmt aufgefunden - Zeugen dringend gesucht

Am Abend des vergangenen Mittwoch, 18. Dezember, wurde ein 69-jähriger Rentner aus Mühldorf in der Töginger Straße, Ecke Leitenfeld, vermutlich von einem Pkw erfasst und dadurch schwer verletzt. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann jedoch auch eine mögliche Körperverletzung nicht ausgeschlossen werden, da sich der Geschädigte selbst an nichts erinnern kann.

Dieser Vorfall wurde der Polizei erst am 23. Dezember bekannt. Eine mit einem weißen Steppmantel bekleidete, schwarzhaarige Zeugin verständigte die in der Nähe wohnende Ehefrau des Geschädigten gegen 22.15 Uhr persönlich, diese fand ihren Mann dann blutüberströmt auf.

Zeugen, welche Angaben zur Identität der Frau oder zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mühldorf (Tel.: 08631/3673-0) zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare