Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Warum fuhr nicht der nüchterne Beifahrer?

Mühldorf - Was den jungen Autofahrer da "geritten" hat, wird er sich hinterher auch gefragt haben. Jedenfalls endete eine Polizeikontrolle mit einer Anzeige und Führerscheinentzug.

Am 11.04.2015 wurde auf der Kreisstraße MÜ6 ein mit vier jungen Personen besetztes Auto einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des Fahrers wurde von dem kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch festgestellt und anschließend ein Alkotest vor Ort durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Anschließend wurde mit dem Fahrer eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. 

Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie ein mehrmonatiger Entzug der Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug des Betroffenen wurde anschließend von einem noch fahrtüchtigen Mitfahrer nach Hause gefahren.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare