Unfall in Mühldorf

Daimler rammt Ford an Kreuzung bei Rot - drei Verletzte!

Mühldorf - Am 7. November, 8.30 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Brückenstraße/Friedhofstraße ein Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen

Ein 69-jähriger Mühldorfer wartete mit seinen Ford an der Kreuzung bei Rotlicht. Ein 30-jähriger Fahrer eines Daimler aus Mühldorf bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Heck des Fords auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Ford-Fahrer, dessen Beifahrerin und der Fahrer des Daimlers leicht verletzt. Die Beifahrerin und der Daimler Fahrer mussten in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Ein hinter dem Daimler fahrender 18-jähriger Töginger musste mit seinen VW der Unfallstelle ausweichen. Dabei verriss er sein Lenkrad so stark, dass er sich am Daumen verletzte. Ein Schaden an dem Pkw des Tögingers entstand nicht.

An beiden anderen Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Mühldorf a. Inn war mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Die Feuerwehr unterstützte die Polizeibeamten bei der Verkehrsregelung. Zudem mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser