Unfall auf der Neumarkter Straße: Zwei Tote

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Eine 30-Jährige aus dem südlichen Landkreis überfuhr am Montagabend zwei Rentner im Alter von 84 und 86 Jahren. Beide starben auf der Stelle.

Lesen Sie auch:

Wie kam es zu dem tragischen Unfall?

Wie bereits vorab über das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mitgeteilt wurde, ereignete sich am 12. November gegen 17 Uhr auf der Äußeren Neumarkter Straße im Bereich der Einmündung zur Egglkofenstraße ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Eine 30-jährige Frau aus dem südwestlichen Landkreis Mühldorf war mit einem Pkw Skoda auf der Äußeren-Neumarkter-Straße stadteinwärts unterwegs. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen querten zwei Fußgänger (eine Frau und ein Mann im Alter von 84 bzw. 86 Jahren) aus dem Landkreis Mühldorf die Straße und wurden von dem Pkw erfaßt. Beide Personen wurden bei dem Aufprall so schwer verletzt, so daß sie noch an der Unfallstelle verstarben. Die alleine im Fahrzeug befindliche Skoda- Fahrerin war angeschnallt; sie erlitt einen Schock.

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Verkehrssachverständiger an die Unfallstelle beordert, der ein technisches und unfallanalytisches Gutachten mit Sichtgutachten erstellt. Der Unfall-Pkw wurde dazu sichergestellt. Ferner wurde die Obduktion der beiden Fußgänger bei der Rechtsmedizin angeordnet.

Der Unfallort liegt innerorts - eine spezielle Querungshilfe für Fußgänger ist nicht vorhanden.

Zum Unfallzeitpunkt war es bereits dunkel und es herrschte leichter Regen.

Neben dem BRK wurde die Feuerwehr Mößling alarmiert, welche mit drei Fahrzeugen und diversen Einsatzkräften vor Ort waren. Dazu war das Kriseninterventionsteam des BRK-Kreisverbandes Mühldorf an der Unfallstelle.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, von welcher Seite aus die beiden Personen die Fahrbahn betreten haben.

Die Polizei Mühldorf bittet unter Tel. 08631 / 3673-0 um sachdienliche Hinweise.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser