Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wer kennt die rücksichtslosen Raser?

Mühldorf - Zwei Autos haben sich auf der alten B12 ein regelrechtes Rennen geliefert. Für die anderen Autofahrer hatten sie nur den gestreckten Mittelfinger!

Am Mittwoch, den 24. April, gegen 15.20 Uhr wurde bei der Polizei Mühldorf mitgeteilt, dass sich auf der alten Bundesstraße 12, jetzt Staatsstraße 2550 auf Höhe der Eisenbahnüberführung in Richtung Mühldorf zwei Autos ein „Rennen“ liefern sollen. Sie haben Verkehrsteilnehmer bei unklarer Verkehrslage beziehungsweise im Überholverbot überholt und beim Vorbeifahren wurde aus den Fahrzeugen heraus den Verkehrsteilnehmern der gestreckte Mittelfinger (Stinkefinger) gezeigt. Letztlich hätte das Ganze bis zur auf der rechten Seite befindlichen Tankstelle stattgefunden. Bei den beiden Fahrzeugen handelte es sich um einen silberfarbenen und um einen lilafarbenen VW jeweils mit Mühldorfer Kennzeichen. Trotz Fahndung durch mehrere Streifenfahrzeuge, konnten beide Fahrzeuge nicht mehr angetroffen werden.

Die Polizei Mühldorf bittet nun unter Tel. 08631 / 3673-0 um Hinweise beziehungsweise Meldung von betroffenen Verkehrsteilnehmern.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Kommentare