Ein Verletzter bei Auffahrunfall mit drei Wagen in Mühldorf am Inn

Tögingerin fährt fast ungebremst auf Warteschlange

Mühldorf - Annähernd ungebremst rauschte eine 51-Jährige auf das Ende einer Warteschlange vor einer Ampelanlage. Insgesamt wurden so drei Autos beschädigt und eine Person verletzt:

Am Dienstag, 12. Juni, hat sich gegen 12.16 Uhr ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 27-jähriger Mühldorfer stand mit seinem VW in einer Warteschlange vor der Ampelanlage auf der Bürgermeister-Hess-Straße in Mühldorf. 

Die Unfallverursacherin, eine 51-jährige Frau aus Töging am Inn übersah die Warteschlange und fuhr nahezu ungebremst auf den wartenden VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW noch auf einen ebenfalls wartenden Fiat 500 geschoben. 

Sowohl die 28-jährige Fiat-Fahrerin als auch die Unfallverursacherin blieben unverletzt. Der 27-jährige VW-Fahrer wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW der Unfallverusacherin und der Pkw VW waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an allen drei Fahrzeugen betrug fast 30.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © gbf (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser